Schneeschuh- & Winterwandern

Schritt für Schritt ganzheitlich genießen

Das Wanderparadies Sölden hat auch im Winter Saison: 49,5 km geräumte, beschilderte Winterwanderwege führen durch verschneite Wälder, schneebedeckte Wiesen und entlang der Ötztaler Ache. Abenteuerlustige Naturen schnallen sich Schneeschuhe unter die Füße und hören nur noch den Tiefschnee knirschen, während das quirlige Sölden im Rücken verschwindet. Auf eigene Faust oder mit einem Guide stapfen sie durch unberührtes Weiß auf neue Einsichten und urige Hütten zu.

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Wilhelm-Oltrogge-Weg Hochoetz

Wanderung · Oetz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wilhelm-Oltrogge-Weg
    / Wilhelm-Oltrogge-Weg
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Aufstieg Rosskopf
    / Aufstieg Rosskopf
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Sommer
    / Sommer
  • Sommer 02
    / Sommer 02
  • Knappenweg
    / Knappenweg
  • Knappenweg Hochoetz
    / Knappenweg Hochoetz
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Maningsee oberhalb der alten Bielefelder Hütte
    / Maningsee oberhalb der alten Bielefelder Hütte
    Foto: Ötztal Tourismus
  • / Wilhelm-Oltrogge-Weg
    Foto: Ötztal Tourismus
  • / Wilhelm-Oltrogge-Weg
    Foto: Ötztal Tourismus
2100 2400 2700 3000 3300 m km 2 4 6 8 10 12 Panoramarestaurant Hochoetz Bielefelder Hütte Schweinfurterhütte

PANORAMARESTAURANT HOCHOETZ -> Bielefelder Hütte -> Alte Bielefelder Hütte -> Wilhelm-Oltrogge-Weg -> SCHWEINFURTER HÜTTE

schwer
13,2 km
8:30 h
890 hm
890 hm

Auffahrt mit der Acherkogelbahn oder der Ochsengartengondelbahn. Von der Bergstation wandert man entlang des Forstweges ansteigend zur Bielefelder Hütte. Oberhalb der Hütte folgt ein steiler Anstieg bis kurz unter den Gipfel des Brunnenkopfs. Dort führt der Weg sanft ansteigend  zur alten Bielefelder Hütte. Die Hütte ist verfallen, doch die Panoramaterrasse kann noch betreten werden. Oberhalb der Hütte befindet sich ein kleiner Bergsee. Man passiert die verfallene Alm und wandert auf dem Wilhelm-Oltrogge-Weg weiter über die Achplatte. Der Wanderweg gilt als sehr anspruchsvoll, teilweise ist der Weg ausgesetzt. 

Man wandert unterhalb des Hochreichkopf vorbei. Auf dem teilweise ausgesetzten Weg  zur Hochreichscharte muss man eine Stelle mit Seilversicherung überqueren. Kletterausrüstung ist nicht notwendig. Am Ende steigt man dann ab zur Schweinfurterhütte.

 

Autorentipp

Alte Bielefelder Hütte. Dieser Platz lädt noch einmal zu einer Rast ein, bevor man sich auf den schwierigen Wilhelm-Oltrogge-Weg aufmacht.

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2917 m
Tiefster Punkt
2011 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schweinfurterhütte
Panoramarestaurant Hochoetz
Bielefelder Hütte

Sicherheitshinweise

Für schwindelfreie, trittsichere und alpin erfahrene Bergsteiger geeignet;Sehr gute körperliche Verfassung, alpine Erfahrung und Bergausrüstung (siehe unter Ausrüstung), mitunteralpine Sicherungsmittel, gute Wetterverhältnisse empfohlenBitte beachten Sie den aktuellen Wetterbericht unter: https://www.oetztal.com/de/sommer.html

Ausrüstung

Eine entsprechende Ausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung,knöchelhohe Wanderschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze, eventuell Handschuhe, ist für alleWanderungen und Touren erforderlich. Die Mitnahme eines Erste-Hilfe-Paketes, einem Handy und eventuelleiner Wanderkarte, sowie bei Wanderungen ohne Einkehrmöglichkeit von ausreichend Proviant ist notwendig.

Start

Panoramarestaurant Hochoetz (2011 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.211967, 10.931452
UTM
32T 646256 5230529

Ziel

Schweinfurter Hütte

Wegbeschreibung

Auffahrt mit der Acherkogelbahn oder der Ochsengartengondelbahn. Von der Bergstation wandert man entlang des Forstweges ansteigend zur Bielefelder Hütte. Oberhalb der Hütte folgt ein steiler Anstieg bis kurz unter den Gipfel des Brunnenkopfs. Dort führt der Weg sanft ansteigend  zur alten Bielefelder Hütte. Die Hütte ist verfallen, doch die Panoramaterrasse kann noch betreten werden. Oberhalb der Hütte befindet sich ein kleiner Bergsee. Man passiert die verfallene Alm und wandert auf dem Wilhelm-Oltrogge-Weg weiter über die Achplatte. Der Wanderweg gilt als sehr anspruchsvoll, teilweise ist der Weg ausgesetzt. 

Man wandert unterhalb des Hochreichkopf vorbei. Auf dem teilweise ausgesetzten Weg  zur Hochreichscharte muss man eine Stelle mit Seilversicherung überqueren. Kletterausrüstung ist nicht notwendig. Am Ende steigt man dann ab zur Schweinfurterhütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt istder Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder denörtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel.Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

Anfahrt

Die Autofahrt ins ÖTZTAL. In Tirol gelegen, zweigt das ÖTZTAL Richtung Süden als längstes Seitental derOstalpen ab. Die Anreise mit dem Auto führt Urlauber über das Inntal bis zum Taleingang und weiter das Ötztalentlang. Neben der mautpflichtigen Autobahn können auch Landstraßen genutzt werden. Mit dem Routenplanerlässt sich Ihre Fahrt schnell und bequem bestimmen: Zum Routenplaner: https://www.google.at/maps

Parken

Parkplätze stehen an den Gondelstationen kostenlos zur verfügung. Campieren verboten. 
Für mehrtägige Wandertouren ist das Parkticket für den Zentrumsparkplatz von Oetz im Tourismusbüro Oetz erhältlich.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass #043 | Ötztaler Alpen Ötztal, Pitztal | 1:50.000

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Bielefelder Hütte Hochoetz
  • Hochoetz - Talwanderung nach Ochsengarten
  • Hüttentour Hochoetz
  • Besinnungsweg Hochoetz
  • Kühtaile Alm Hochoetz
  • WIDIs Themenweg - Hoch hinaus! Die Runde für Gipfelstürmer
  • WIDIs Themenweg - Glück auf! Die spannende Welt der Bergmänner
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,2 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
890 hm
Abstieg
890 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
  • Buchen

  • 5.0°C

  • 0–78 cm

  • 8/31

  • Live

Buchung Schließen
Unterkunft
Skitickets

Wann Kommst du?

Weiter

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele Tickets?

Senden Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.