Schneeschuh- & Winterwandern

Schritt für Schritt ganzheitlich genießen

Das Wanderparadies Sölden hat auch im Winter Saison: 49,5 km geräumte, beschilderte Winterwanderwege führen durch verschneite Wälder, schneebedeckte Wiesen und entlang der Ötztaler Ache. Abenteuerlustige Naturen schnallen sich Schneeschuhe unter die Füße und hören nur noch den Tiefschnee knirschen, während das quirlige Sölden im Rücken verschwindet. Auf eigene Faust oder mit einem Guide stapfen sie durch unberührtes Weiß auf neue Einsichten und urige Hütten zu.

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Hochwildehaus

Wanderung • Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Obergurgl
    / Obergurgl
    Foto: Ötztal Tourismus
Karte / Hochwildehaus
2100 2400 2700 3000 3300 m km 2 4 6 8 10 Langtalereck Hütte

mittel
10,8 km
3:30 h
1123 hm
163 hm

Von Obergurgl auf der Ortsstrasse unterhalb des Universitätszentrum hinauf zu den letzten Häusern und rechts abzweigend auf dem Fahrweg durch Wiesen zur Davids Hütte. Von dort den Spazierweg weiter bis zu einem Vorsprung (Wegkreuz und Bank) gegenüber der Nasenwand. Nun links ansteigend malersich durch den 400 Jahre alten Zirbenwald zu einer kleinen Anhöhe. Jetzt geht es den Westhang der Hohen Mut leicht bis mittel ansteigend auf gutem Schotterweg hinauf Richtung Rotmoostal und über die Brücke zur bewirtschafteten Schönwieshütte.

Von dort den Fahrweg zuerst leicht abwärts zur Gurgler Alm (8000 Jahre alte Kulturlandschaft) mit dera us sTein errichteten Schäferhütte. Von dort taleinwärts an den Abhängen des Hangerers vorbei aneiner kleinen Kapelle, aufsteigend zur alten Zollhütte und über den Satttel zur Langtalereck Hütte. Von der Langtalerckhütte taleinwärts links abzweigend auf dem steileren, oberen Weg bis zur Verebnung der ""Vorderen Ackerlen"" und weiter durch das Kar zu den Endmoränen des mittleren Seelenferners mit Stempelstelle.

 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2866 m
1902 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Langtalereck Hütte

Ausrüstung

Das Tragen von Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

 

Weitere Infos und Links

Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

 

Start

Obergurgl (1906 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.870424, 11.026840
UTM
32T 654461 5192759

Ziel

Hochwildehaus

Wegbeschreibung

Von Obergurgl auf der Ortsstrasse unterhalb des Universitätszentrum hinauf zu den letzten Häusern und rechts abzweigend auf dem Fahrweg durch Wiesen zur Davids Hütte. Von dort den Spazierweg weiter bis zu einem Vorsprung (Wegkreuz und Bank) gegenüber der Nasenwand. Nun links ansteigend malersich durch den 400 Jahre alten Zirbenwald zu einer kleinen Anhöhe. Jetzt geht es den Westhang der Hohen Mut leicht bis mittel ansteigend auf gutem Schotterweg hinauf Richtung Rotmoostal und über die Brücke zur bewirtschafteten Schönwieshütte.
Von dort den Fahrweg zuerst leicht abwärts zur Gurgler Alm (8000 Jahre alte Kulturlandschaft) mit dera us sTein errichteten Schäferhütte. Von dort taleinwärts an den Abhängen des Hangerers vorbei aneiner kleinen Kapelle, aufsteigend zur alten Zollhütte und über den Satttel zur Langtalereck Hütte. Von der Langtalerckhütte taleinwärts links abzweigend auf dem steileren, oberen Weg bis zur Verebnung der ""Vorderen Ackerlen"" und weiter durch das Kar zu den Endmoränen des mittleren Seelenferners mit Stempelstelle.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

 

Anfahrt

Obergurgl-Hochgurgl liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online:  https://www.google.at/maps

 

Parken

In Obergurgl-Hochgurgl stehen folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Parkplatz Dorfzentrum Obergurgl (vor der Kirche rechts runter, hinter dem Mehrzweckgebäude wo auch das Informationsbüro beheimatet ist) Parkautomat mit Münzeinwurf
  • Parkplatz Ortseingang – Talstation Festkoglbahn, kostenfrei – Nachtparkverbot
  • Parkplatz Hochgurglbahn Talstation, kostenfrei – Nachtparkverbot
  • Parkplatz Top Mountain Crosspoint, kostenfrei
  • Parkplatz Hochgurgl, Kostenfrei (sehr kleiner Parkplatz)

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Langtalereckhütte
  • Schönwieshütte
  • Hohe Mut Alm
  • Piccard Brücke Rundwanderung
  • Gletscherflohmarsch
  • Seenplatte
  • Soomsee
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
1123 hm
Abstieg
163 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
  • -4.0°C

  • 5–438 cm

  • 29/31

  • Live

Buchung Schließen
Unterkunft
Skitickets

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele Tickets?

Senden Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.