Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Skigebiet Sölden
COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen

Covid-19 Maßnahmen

In Hinblick auf die kommende Wintersaison und den damit verbundenen Herausforderungen in Bezug auf COVID-19  wurde seitens der Bergbahnen Sölden ein umfassendes Präventivmaßnahmenpaket erarbeitet, das die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der einheimischen Bevölkerung gewährleisten soll.

Allgemeine Information

  • Im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten ergreifen wir Maßnahmen, um die Verbreitung von COVID-19 bestmöglich zu unterbinden und tragen somit zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter bei.
    Die gesetzlichen Vorgaben sind Mindesterfordernisse, darüber hinaus arbeiten wir ständig daran, weitere wirksame Maßnahmen zu treffen.
  • Bei den Bergbahnen Sölden sind mehrere Mitarbeiter zu COVID-19-Beauftragten ausgebildet, die unter anderem auch im Umgang mit Verdachtsfällen bestens geschult sind.
  • Unsere 2 Hauptzubringerbahnen ins Skigebiet - Giggijochbahn (4.500 Pers./h), Gaislachkoglbahn (3.600 Pers./h) - zählen zu den leistungsstärksten Zubringerbahnen weltweit.
    Beide Bahnen starten täglich bereits um 08.00 Uhr in den Fahrbetrieb.
  • Das Skigebiet Sölden erstreckt sich über 430 ha Pistenfläche, die durchschnittlich verfügbare Skifläche pro Skifahrer beträgt rd. 400 m² oder es sind nur 25 Skifahrer pro Hektar.
  • Keine unserer Bahnen fährt länger als die kritischen 15 Minuten. Die Bergfahrten mit den Liftanlagen dauern nur zwischen 2 und 10 Minuten. Diese kurzen Fahrzeiten reduzieren die Ansteckungsgefahr entscheidend.
  • Die Entscheidung, ob Sie in eine Kabine einsteigen möchten, in der sich bereits Personen befinden, überlassen wir Ihnen selbst.
  • Alle unsere Mitarbeiter mit Kundenkontakt tragen während der Dienstzeit ständig einen Mund-Nasen-Schutz*.
  • Wir empfehlen unseren Gästen und Mitarbeitern die anonyme Stopp-Corona-App der österreichischen Bundesregierung zu installieren.

Übersicht COVID-19 Regelungen

Gültigkeit: ab 13.09.2021

  FFP2*
Mund-
Nasen-
Schutz
3G**
Getestet
Geimpft
Genesen
sonstige
Regelungen
Zugangs-/Anstehbereich und Benutzung von Seilbahnen (Kabinenbahn, Sesselbahn mit Wetterschutzhaube) ja nein  
Zugangs-/Anstehbereich und Benutzung von Sesselliften ohne  Wetterschutzhaube, Schleppliften & Förderbänder nein nein  
Ticketkassen ja nein  
Gastronomie - Restaurants nein ja Registrierungspflicht
ab 15 min. Verweildauer
WC-Anlagen ja nein  
Öffentliche Busse |
Bushaltestellen
ja nein  
James Bond Erlebniswelt -
007 ELEMENTS
ja nein  

 

*MUND-NASEN-SCHUTZ

FFP2-Masken-Pflicht:

  • im gesamten Stations-, Zu- & Ausstiegsbereich
  • während der Fahrt in Kabinenbahnen und Sesselbahnen mit Schutzhaube
  • in allen geschlossenen Räumen (Ticketkassen, WC-Anlagen)

Kinder ab dem vollendeten 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen auch eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung tragen.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr benötigen keine Maske.

 

 

**3G - GETESTET - GEIMPFT - GENESEN

In der Gastronomie ist der Nachweis einer geringen epidemologischen Gefahr für alle Personen ab 13 Jahre zu erbringen durch:

1. NEGATIVES TESTERGEBNIS
  • Antigen-Test einer befugten Stelle (z.B. Arzt, Teststraße, Apotheke)
    Gültigkeit: 24 Stunden
  • PCR-Test
    Gültigkeit: 72 Stunden.
2. IMPFUNG
  • Vollständig Geimpfte sind 360 Tage lang von Testpflicht befreit.
3. GENESEN
  • Genesene sind ab dem Zeitpunkt der Genesung bei Vorlage eines Absonderungsbescheids für 180 Tage lang von der Testpflicht befreit.
  • Ärztlicher Nachweis über neutralisierende Antikörper, nicht älter als 90 Tage