Bond kehrt nach Sölden zurück

Neue James Bond-Kinoinstallation demnächst in Sölden

Eine einzigartige James Bond-Kinoinstallation wird diesen Winter auf dem Gipfel des Gaislachkogls neben dem ice Q Restaurant in Sölden, Österreich eröffnen. Die einzigartige Location diente in Spectre als Kulisse für die Hoffler-Klinik und war Bestandteil der Filmszene mit einer rasanten Verfolgungsjagd im Schnee.

Die Bergbahnen Sölden erschaffen für die 007-Installation ein maßgeschneidertes, neues Gebäude auf dem Berggipfel, entworfen und gebaut vom preisgekrönten Architekt Johann Obermoser. Als Inspiration für den innovativen dynamischen Ort diente die Arbeit des visionären James-Bond-Produktionsdesigners Sir Ken Adam.

Entwurf und Entwicklung des Installationskonzepts stammen von Kreativdirektor und James Bond-Art Director Neal Callow (Casino Royale, Ein Quantum Trost, Skyfall und Spectre) in Zusammenarbeit mit dem Chefdesigner von Optimist Inc., Tino Schaedler, und seinem Team.

Jakob Falkner, Miteigentümer und Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden kommentierte die Ankündigung wie folgt: "Wir freuen uns, zusammen mit EON Productions und Metro-Goldwyn-Mayer Bond zurück nach Sölden zu bringen - durch Erschaffung eines wahrlich einzigartigen Erlebnisses im Herzen von Tirol. Zusammen mit den zahlreichen spannenden und abwechslungsreichen Aktivitäten, die in unserer Gegend bereits angeboten werden, wird diese Installation die Stellung von Sölden als ganzjährige Destination für Sport und Unterhaltung stärken."

Der Name der Kinoinstallation und weitere Details zum Angebot für Besucher werden im späteren Jahresverlauf bekannt gegeben.

Mehr Info: www.007.com