Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Skifahren Österreich

Wo das Ski-Herz höher schlägt

Wer über Skifahren in Österreich redet, der muss auch über Sölden sprechen. Zählt das Skigebiet im Herzen des Ötztals doch zu den besten und spektakulärsten des ganzen Landes! Warum das so ist, erfährst du hier.

Big, bigger, BIG3

Beginnen wir mit ein paar Zahlenspielen: Auf 144 Pistenkilometern gibt es im Skigebiet von Sölden für jeden Geschmack die passende Abfahrt. Damit du diese pfeilschnell erreichst, warten auf dich mehr als 30 Bergbahnen und Lifte – darunter auch die aktuell zwei leistungsstärksten Zubringerbahnen der Welt, die pro Stunde gemeinsam über 8.100 auf das Giggijoch bzw. den Gaislachkogl befördern. Draufgabe: Dank dem Gletscherskigebiet, bestehend aus den beiden Gletschern Rettenbach- & Tiefenbachferner, kannst du in Sölden von Ende September bis Anfang Mai deinen Skischwung perfektionieren.

Mit den BIG3 hat Sölden als einziges Skigebiet in Österreich gleich drei Gipfel der 3000er-Marke zu bieten, die per Lift erschlossen sind. Und außerdem über atemberaubende Aussichtsplattformen verfügen. Der höchste Gipfel davon ist die Schwarze Schneide, die am Rettenbachgletscher mit einer Abfahrt von rund 15 Kilometern lockt. Und damit nicht nur zu Söldens längster Piste zählt, sondern sogar zu Österreichs längster Abfahrt. Wer hier seinen Schwung trainiert, bringt einen Höhenunterschied von fast 2000 Metern hinter sich. Das ist Skifahren in Österreich!

Alle Infos zum Skigebiet Sölden

Zu Söldens Unterkunftsangebot

Mehr über die BIG3

Skifahren Österreich

Sölden BIG 3 Rallye

Die BIG 3 in Sölden sind der absolute Höhepunkt beim Skifahren in Sölden. Es handelt sich dabei um drei Dreitausender, die auf der BIG 3 Rallye an einem einzigen Tag befahren werden können. Die Skirunde ist knapp 50 Kilometer lang und durchquert das gesamte Skigebiet von Sölden. Die 3000er Ralley im Hotspot der Alpen. http://www.soelden.com

Unterhaltung abseits der Piste

Skifahren Österreich

Irgendwann heißt es auch für den motiviertesten Skifahrer, die Bretter abzuschnallen und eine Pause einzulegen. Und die Ski-Auszeit kann sich in Sölden, dem Heartbeat of the Alps, mehr als sehen lassen. Im Jahr 2015 wurde im Skigebiet von Sölden der James Bond Film „Spectre“ gedreht. Die weltweit einzigartige James Bond Erlebniswelt 007 ELEMENTS am über 3.000 Meter hohen Gaislachkogl (oder besser gesagt im Gipfel) setzt diesem Agentenabenteuer ein Denkmal und führt in 9 (Großteils unterirdischen) Räumen in die Welt des wohl berühmtesten Geheimagenten der Welt ein. Absolut sehenswert, nicht nur für James Bond Fans! Tipp: Gleich neben der James Bond Erlebniswelt befindet sich das ice Q Gourmetrestaurant, in dem man nicht nur erstklassig speisen kann, sondern auch Filmluft schnuppern kann. Fungierte das modern inszenierte Gebäude doch ebenfalls als Dreh-Location für den 007-Streifen.

007 ELEMENTS entdecken

Mehr über das ice Q

Auf die Rodel, fertig, los!

Wer die zwei Skier in zwei Kufen eintauschen möchte, hat dazu auf Söldens Rodelbahn die Gelegenheit dazu. Auf der via Gondelbahn erreichbaren Rodelstrecke Sölden-Gaislachkogl rodelst du über gesamt 7,3 Kilometer – und damit auf einer der längsten Rodelstrecken des Landes - genüsslich und sicher ins Tal hinab.

Jetzt losrodeln

Skifahren Österreich

Häufig gestelllte Fragen zum Skifahren in Österreich

Als Tirols längstes Seitental bietet das Ötztal eine Vielzahl an Skimöglichkeiten mit 6 Skigebieten und 2 Gletscherskigebieten. Hunderte Pistenkilometer stehen Skibegeisterten zur Verfügung. Earlybirds können bereits im Herbst am Gletscher in Sölden ihre Schwünge ziehen. Alle Infos rund um das Gletscherskigebiet Sölden findest du HIER.

Sölden ist durch seine gute Infrastruktur und modernen Liftanlagen ein international angesehenes Wintersportzentrum am Puls der Zeit. Genau deshalb gibt Sölden jährlich den Auftakt zur Rennsaison mit dem AUDI FIS Skiweltcup Opening und heißt Spitzensportler des Alpinen Skirennlaufs sowie Fans Willkommen. Top Sportmöglichkeiten und Ötztaler Gastfreundlichkeit sind garantiert. Alle Infos zur Urlaubs- und Sportregion Sölden findest du HIER.

Der Kalorienverbrauch beim Skifahren wird durch mehrere Faktoren bestimmt. Fahrstil, Gewicht, Pistenschwierigkeit, Ski-Equipment und sogar die Tages-Temperatur beeinflussen den Energieverbrauch. Eine ungefähre Eingrenzung gibt es aber doch: Ein ambitionierter Skifahrer verbrennt in insgesamt 60 Minuten Fahrzeit auf einer mittelschweren (roten) Piste ca. zwischen 400 und 600 Kalorien. Um die Kalorien so richtig purzeln zu lassen, sollte man am besten bei der BIG3 Rallye auf den Dreitausender im Skigebiet mitmachen.

Zum Skifahren benötigt man das passende Sportequipment bestehend aus Ski, Skistöcken und Skischuhen. Für den richtigen Schutz sind ein Skihelm, eine Skibrille und Sonnencreme (LSF 30) deine richtigen Begleiter. In Sachen Bekleidung zählt das ,,Schichtenprinzip“, mehrere (dünne) Kleidungsschichten halten warm und trocken. Die erste Kleidungschicht bilden atmungsaktive Thermounterwäsche und Skisocken, die Flüssigkeit vom Körper abtransportieren. Als Midlayer folgt ein Fleece-Shirt oder eine leicht gefütterte Jacke, die warm hält. Als finale Schicht solltest du eine Ski- oder Hardshelljacke und eine Skihose tragen, die vor Wind und Wetter schützen. Skihandschuhe und ein Schlauchtuch schützen zusätzlich Finger und Gesicht vor Kälte und Nässe.

Je nach Fahrart und Gelände, wie beispielsweise beim Freeriden, kann auch noch ein Rückenprotektor, Rucksack oder ein LSV-Set benötigt werden.

Shops und Verleihe helfen dir gerne dabei, deine Skiausrüstung zu optimieren.