Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pistentipp: Österreichs längste Ski-Abfahrt

Hast du die Schneid für die „Schwarze Schneid“?

Wer spüren möchte, wie sich eine schier endlose Talabfahrt anfühlt, ist im Skigebiet von Sölden genau richtig. Die „Schwarze Schneid“ ist nicht nur die längste Piste in Sölden, sondern sogar in ganz Österreich! Bist du bereit für die ultimative Ausdauer-Challenge?

Skifahren in Sölden

Immer weiter abwärts

Die nackten Zahlen beeindrucken. Und lassen einen erstmal ungläubig zurück. Gilt es doch 1.970 Höhenmeter und 15 Kilometer zu bezwingen. Zum Vergleich: Die Lauberhornabfahrt bei Wengen – die längste Abfahrt im Skiweltcup-Zirkus - ist gerade einmal knapp 4,5 Kilometer lang. Brennende Oberschenkel sind also vorprogrammiert!

 

Skivergnügen in XXL

Von der BIG3 Plattform „Schwarze Schneid“ am Rettenbachgletscher auf 3.340 Meter (dem höchsten Punkt im gesamten Skigebiet) zieht sich die Piste bis zur Talstation der Gaislachkoglbahn auf 1.370 Meter hinunter. Dazwischen: Skivergnügen in XXL. Die Abfahrt ist technisch nicht allzu anspruchsvoll und somit für jeden sportlichen Skifahrer gut zu meistern. Und dennoch: Wer unten ankommt, weiß was er geschafft hat.

Rettenbachgletscher

So kommst du hin

Die „Schwarze Schneid“ im Gletscherskigebiet von Sölden erreichst du sowohl über die Zubringerbahn Gaislachkogl als auch Giggijoch, wobei der Weg von letzterer kürzer ist: Am Giggijoch angekommen, nimmst du zuerst die Silberbrünnl-Bahn, im Anschluss die Piste 23, gefolgt von der Einzeiger-Bahn und dem Gletscherexpress. Den Rettenbachferner erreicht, wählst du die Schwarze Schneid I & II Gondelbahn, um zum Ausgangspunkt der Abfahrt zu gelangen.

HIER geht’s zum interaktiven Skigebietsplan von Sölden, wahlweise in 2-D oder 3-D.