Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heimat der Möglichkeiten

Wer den Winterurlaub im beschaulichen Zwieselstein auf knapp 1.500 Metern verbringt, dem stehen alle Wege offen. Und das im wahrsten Sinne, denn das kleine Dorf mit rund 150 Einwohnern liegt in einer einzigartigen Lage inmitten der Skigebiete von Sölden, Gurgl sowie Vent. Ruhig und doch zentral gelegen, bietet sich Zwieselstein als idealer Ausgangspunkt für den Winterurlaub im Ötztal an.

Gute Gründe für Zwieselstein

Familiäre Unterkünfte


Mit seinen Großteils kleinstrukturierten und familiär geführten Unterkunftsbetrieben ist Zwieselstein ein perfekter Rückzugsort, in dem man Ruhe und Gemütlichkeit während des Winterurlaubs genießen kann. Das Unterkunftsangebot umfasst knapp 60 Unterkünfte, darunter Hotels, Appartements, Pensionen sowie Ferienhäuser.
 

Unterkünfte entdecken

Ruhige Ausgangslage


In Zwieselstein gabelt („zwieselt“) sich das Ötztal in das Venter und das Gurgler Tal. Gleichzeitig fließen hier die Venter und die Gurgler Ache zusammen zur Ötztaler Ache. Wer hier ankommt, der weilt inmitten von Natur und Ruhe. Und erlebt das Tal und seine Gegensätze doch in seiner ganzen Vielfalt, denn bis zu den „Nachbarn“ Sölden, Gurgl und Vent sind es nur wenige Minuten.
 

Orte im Ötztal erkunden

Kulinarik mit Tradition


Die traditionelle Tiroler Küche lässt sich in Zwieselstein mit seinen urigen Gasthöfen wie dem Gasthof Brückenwirt, dem Gasthof Zwieselstein oder dem Gasthof Neue Post authentisch genießen. Fußläufig erreichbar, bietet sich ein abendlicher Spaziergang durch das Dorf, vorbei an der Kapelle und dem offenen Stall des Bauernhofs Prantl, zum Abendessen an.
 

Restaurants finden

In der goldenen Mitte


Zwieselstein, der Ruhepol zwischen dem quirligen Sölden und dem mondänen Gurgl, punktet mit seiner zentralen Lage bzw. Nähe zu gleich drei Skigebieten. In wenigen Minuten erreicht man die schneesicheren Pisten von Sölden (in 3,5 km Entfernung), Gurgl (in 6,3 km Entfernung) sowie dem Bergsteigerdorf Vent (in 13,3 km Entfernung).
 

Skigebiete erkunden

Optimale Skibusverbindung


Einmal in Zwieselstein angekommen, kann das Auto für den restlichen Aufenthalt getrost am Parkplatz bzw. in der Garage der Unterkunft stehen bleiben. In den Wintermonaten verkehrt der Skibus von Zwieselstein aus im 10-Minuten-Takt und bringt Skifahrer und Snowboarder bequem nach Sölden sowie Gurgl. Mit gültiger Gästekarte gilt: Freie Fahrt!
 

Mehr zu den Öffis
Schneeschuhwandern in Sölden

Auf die sanfte Tour

Das Rundum im eigenen Tempo entdecken. Am besten gelingt das von Zwieselstein aus mit einer gemütlichen Schneeschuh- oder Winterwanderung. In alle Himmelsrichtungen führen von hier Winterwanderwege und Steige durch verschneite Wälder und entlang rauschender Flüsse. Nur das Knirschen des Schnees unter den Füßen unterbricht die Stille der Natur.

Möglichkeiten entdecken

Blick ins Tal

Anreise

Zwieselstein ist mit dem Auto sehr gut erreichbar und praktisch kaum zu verfehlen: Von der Autobahn-Abfahrt Ötztal folgt man der Ötztalstraße (B 186) taleinwärts und passiert Sölden in Richtung Gurgl bzw. Vent, bevor man die Ortseinfahrt von Zwieselstein erreicht. Entspannt gelingt die Anreise ins Ötztal auch mit der Bahn. Aus verschiedenen Ländern gibt es Direktverbindungen bis nach Ötztal-Bahnhof, dem Eingangstor ins Ötztal. Vom Bahnhofsvorplatz geht es mit dem Linienbus weiter nach Zwieselstein.

Mehr zur Anreise erfahren


  • -3.0°C

  • 0–278 cm

  • 0/31

  • Live

  • 4/64