Snowboarden

Ein Brett. Zwei Berge. Unendlich viel Spaß.

Airtime und Powder, Rails und Kicker: All das erwartet Snowboarder im Skigebiet von Sölden. Am Gaislachkogl sowie am Giggijoch warten auf Tiefschnee-Fans auf einem Brett zahllose Off-Piste Varianten, die es in sich haben. Im Area 47 Snowpark schlägt das Herz aller Freestyler höher, verfügt der „Playground“ doch über eine Vielzahl an Jumps und Rails, die den Adrenalinpegel nach oben schnellen lassen!

Powder-Heaven Sölden

Snowboarder, die gerne abseits der Piste unterwegs sind, finden im Skigebiet Sölden ideale Voraussetzung vor, um ihre Powder-Turns zu perfektionieren. Das Freeride-Areal am Giggijoch bietet sich speziell für Freeride-Newbies an, da das Gelände nur mäßig steil ist und es nur kurze Hikes benötigt, um die Tiefschnee-Abfahrten zu erreichen.

Auf dem gegenüberliegenden, über 3.000 Meter hohen Gaislachkogl, verhält es dabei schon etwas anders. Denn der exponierte Gaislachkogl-Gipfel ermöglicht Powder-Runs in alle Himmelsrichtungen – mit bis zu 2.000 Tiefenmeter. Deshalb ist dieses Areal nur etwas für erfahrene Snowboarder, die ihr Brett fest im Griff haben und sich im freien Gelände gut auskennen.

Egal ob Giggijoch oder Gaislachkogl, das Motto beim Freeriden lautet: Safety first! Dafür stehen da wie dort Freeride-Checkpoints zur Verfügung, die über die aktuelle Lawinensituation Auskunft geben. Eine vollständige Freeride-Ausrüstung, bestehend aus Airbag-Rucksack, LVS-Gerät (Pieps), Sonde, Schaufel sowie Helm sind Voraussetzung, um sich abseits der Piste zu bewegen.

HIER gibt’s weitere Infos zum Freeriden in Sölden

Jump around!

Über die letzten Jahre hat sich der AREA 47 Snowpark Sölden zu einem echten Geheimtipp unter Snowboardern gemausert. Warum? Nun ja, das vielseitige Park-Setup wird ständig weiterentwickelt und verändert. So ergeben sich für Snowboard-Freestyler alljährlich neue Herausforderungen auf den Jumps, Rails, Boxen und Wallrides.

Der Snowpark, am Giggijoch gelegen, bietet eine sehr gelungene Mischung aus unterschiedlichen Obstacles, die sowohl Beginnern, Fortgeschritteneren als auch Freestyle-Cracks entgegenkommen. Dazu zählen etwa Kicker Lines in unterschiedlichen Größen sowie eine Vielzahl an unterschiedlichen Rails und Boxen, wie etwa ein „Double Elbow Rail“, das quasi zweimal die Kurve macht.

HIER findest du alle Details zum AREA 47 Snowpark Sölden

  • -7.0°C

  • 80–246 cm

  • 2/31

  • Live

  • 3/63

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.