Wir respektieren
deine Privatsphäre!

Cookie-Einstellungen

Indem du auf „Einverstanden” klickst, stimmst du der Verwendung von Cookies und anderen Technologien (von uns sowie anderen vertrauenswürdigen Partnern) zu. Wir verwenden diese für anonyme Statistikzwecke, Komforteinstellungen und zur Anzeige von personalisierten Inhalten und Anzeigen. Dies dient dazu dir ein verbessertes Website-Erlebnis bieten zu können. Mehr darüber findest du in unseren Datenschutzbestimmungen | Impressum

  • Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem werden mit dieser Art von Cookies z.B. Ihre getroffenen Einstellungen zu Cookies gespeichert.

  • Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

  • Wir nutzen diese Cookies, um dir die Bedienung der Seite zu erleichtern. So kannst du beispielsweise auf Basis einer vorherigen Unterkunftssuche bei einem erneuten Besuch unserer Webseite komfortabel auf diese zurückgreifen.

  • Diese Cookies werden genutzt, um dir personalisierte Inhalte, passend zu deinen Interessen anzuzeigen. Somit können wir dir Angebote präsentieren, die für dich und deine geplante Reise besonders relevant sind.

Von Hütte zu Hütte

Ein Klassiker für Bergsteiger

Die 6-Tages-Tour von Sölden zur Hochstubaihütte verspricht ein außergewöhnliches Wandererlebnis. Im Gegensatz zu anderen mehrtägigen Höhenwegen am Alpenhauptkamm ist man auf dieser Original Ötztal Trek Etappe in ausgesuchter Gesellschaft – und oft auch ganz allein mit Alpendohlen, Murmeltieren & Co. Abstecher auf Südtiroler Boden und spannende Wegpunkte wie das Timmelsjoch bereichern die landschaftlich reizvolle Tour um kulturelle Impressionen.

Unterwegs von Hütte zu Hütte

Auf der grenzüberschreitenden Route 2 des Ötztal Trek „Söldens Stille Seite“ tauchen Wanderer in seltene Ruhe und Abgeschiedenheit ein. Erste Station der hochalpinen Rundwanderung ist das Brunnenkogelhaus (2.738 m), danach geht’s über den Höhenweg zum Timmelsjoch und auf Südtiroler Seite zum Schneeberghaus (2.355 m). Auf einem uralten Schmugglerpfad über die Windacher Scharte kommt man zurück ins Ötztal und landet bei der Siegerlandhütte (2.710 m). Weiter hinauf geht’s dann zur Hildesheimer Hütte (2.899 m) mit ständigem Blickkontakt zum Zuckerhütl. Zwei Varianten stehen dann zur Auswahl, um schließlich die Hochstubaihütte (3.174 m) zu erreichen. Von dort steigen Wanderer reich an Eindrücken nach Sölden ab.

Wird die Hüttenwanderung in die andere Richtung gestartet, kann der Zustieg zur Hochstubaihütte entweder über die Kleblealm und den Laubkarsee oder über Fiegl’s Hütte und den Seekarsee erfolgen. Tipp: In beiden Fällen fährt ein Hüttentaxi bis zu den Almen (Zeitersparnis rund 2 h).

Detailinfos zur Rundtour bietet der Folder des Deutschen Alpenvereins, der HIER aufrufbar ist.

 

Gut zu wissen: Tipps & Infos

Die Tourenwoche von Hütte zu Hütte ist in technischer Hinsicht nicht besonders anspruchsvoll. Die durchgehend markierte Strecke verläuft überwiegend auf leichten und mittelschweren Wegen, wobei einige Abschnitte die Dreitausendermarke knacken – dementsprechend rau kann sich das Wetter selbst im Hochsommer präsentieren. Wie jede (mehrtägige) Wanderung erfordert also auch dieses Unternehmen eine genaue Tourenplanung und vollständige Ausrüstung.

Die Rundwanderung kann in beide Richtungen begangen werden. Ein- und Ausstieg sind an jedem Tag möglich, da von allen Etappenzielen sichere Wege ins Tal führen. Für die komplette Runde sind 6 Tage zu veranschlagen.
 

Download - Weitwandern Folder (PDF)

Siegerlandhütte Sölden Wandern Sommer Landschaft
Hildesheimer Hütte Sölden Wandern Landschaft